Blog

Casino

My Bonus 4 Life

My Bonus 4 Life ist ein speziell auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Bonusprogramm, dass Ihnen ein Leben lang jeden Monat eine Aktion bietet, die Ihren aktuellen Aktivitäten im Casino entspricht!

Wir wissen, dass Sie sich auf Sie persönlich zugeschnittene Boni wünschen, und genau aus diesem Grund gibt es für Sie das Programm „My Bonus 4 Life“! Sie können Ihre Bonusgelder bei fast allen Ihren Lieblingsspielen einsetzen. Vom Millionaires Club und den Marvel Hero-Automatenspielen bis hin zu American Roulette und Blackjack, von Caribbean Stud über Pai Gow und Let it Ride Poker zu Three Card Poker – da ist ganz bestimmt auch Ihr Spiel dabei!
So geht’s:

My Bonus 4 Life bietet bestehenden Spielern lebenslang jeden Monat einen persönlichen Bonus. Und darüber hinaus schicken wir Ihnen auch im Verlauf des Monats andere fantastische Aktionsangebote, an denen Sie bestimmt interessiert sind. So einfach ist das!
Die Höhe des Bonusbetrages hängt dabei davon ab, wie aktiv man im vorherigen Monat bei InterCasino war. Je mehr eingesetzt wird, desto mehr wird geboten.
Am Anfang jedes Monats schicken wir Ihnen Ihr ganz auf Sie zugeschnittenes Aktionsangebot an Ihre E-Mail-Adresse und Ihr „Mein InterCasino “-Postfach.
In der Nachricht, die Sie von uns erhalten, erfahren Sie genau, was Sie tun müssen und wie die genauen Aktionsbedingungen lauten.
Die Aktionsangebote von My Bonus 4 Life werden an bestehende Konten verschickt. Neue Spieler bei InterCasino erhalten einen großartigen Willkommensbonus . Aktive Spieler müssen dafür ihr bestehendes Konto verwenden. Wenn Sie Ihre Kontodaten verloren haben, kontaktieren Sie uns bitte über diesen Link .
Hinweis: Das Management behält sich das Recht vor, Spieler von der Teilnahme an diesem Programm auszuschließen.…

Unter den Weihnachtsbäumen liegen Spielzeuge aus China

Deutschland ist einer der größten Abnehmer in der EU
Viele der Spielzeuge, die unter europäischen Weihnachtsbäumen liegen, kommen aus China.

Aus dem Reich der Mitte stammen 80 Prozent aller in die EU eingeführten Spielwaren, wie das EU-Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Brüssel mitteilte.

Bei Lichtergirlanden sind es sogar 97 Prozent, bei Weihnachtsdekoration liegt der Anteil immerhin bei 87 Prozent. Im vergangenen Jahr importierte die EU insgesamt Spielwaren für 4,8 Milliarden Euro. China hat an dem Kuchen den größten Anteil.

Deutschland ist hinter Großbritannien einer der größten Abnehmer in der EU und führte alleine Spielzeug im Wert von 900 Millionen Euro ein.…

Illegales Pokerturnier

Jetons, Karten und Geld beschlagnahmt

Das Glücksspiel Poker ist nach dem deutschen Strafgesetz ein verbotenes Spiel, wenn es in der Öffentlichkeit stattfindet, ein Gewinn versprochen wird und der Spieler einen finanziellen Verlust erleidet.

Aus diesem Grunde hat neulich die Polizei ein Pokerturnier in einer Gaststätte in der Brauschweiger Innenstadt gestoppt. Die Polizeibeamten haben dabei die Spielkarten, die Jetons und das Geld der rund 30 Pokerspieler beschlagnahmt. Aus Sicht der Strafverfolger reichten bereits die 15 Euro Startgeld und der Gewinn, eine Klubmitgliedschaft, um einzuschreiten.

Der Pokerklub aus Süddeutschland veranstaltet seine Turniere deutschlandweit und hat öffentlich zu diesem Turnier eingeladen. Der Bundessieger hat sogar die Möglichkeit, eine Reise zu der Pokerweltmeisterschaft “World Series of Poker” in Las Vegas zu gewinnen.

Da jede Teilnahme am illegalen Glücksspiel grundsätzlich strafbar ist, wird jetzt gegen den Gastwirt, drei Croupiers und die verantwortlichen Veranstalter, Mitglieder eines Pokerklubs, ermittelt. Angeblich hatten sie auf die polizeiliche Warnung im Vorfeld des Pokerturniers nicht gehört.…

In England wird ein Super Kasino gebaut

Britisches Las Vegas
Die Industriestadt Manchester hat sich in dem Wettbewerb für die erste Lizenz für ein Mega-Kasino in Grossbritannien durchgesetzt. In dieser nordenglischen Stadt soll ein 5.000 m2 grosses Kasino mit Spieltischen für Roulette-, Blackjack-, Pokerspiele und mehr als 1.000 Spielautomaten gebaut werden.

Insgesamt hatten sich acht Städte um diese vorerst einzige Lizenz beworben, die die britische Regierung vergeben wird. Manchester hat sich also gegen London, Blackpool und Glasgow durchgesetzt.

Die geplante Anlage soll aber auch Hotels, Restaurants, Bars, Konferenzzentren, eine Mehrzweckhalle, eine Sportarena, Kinos, ein Schwimmbad und einen Nachtklub umfassen. Mit Investitionen von über 265 Millionen £ sollen 2.700 neue Vollzeitstellen, die direkt oder indirekt an dem Kasino hängen, sowie 500 zusätzlichen Jobs in der Baubranche, in einer verarmten Gegend geschaffen werden.…

Lizenzen für Online-Kasinos

Glücksspiele im Internet regulieren
Großbritannien plant Lizenzen für Online-Kasinos, da die britische Regierung das Glücksspielwesen im Internet regulieren will. Ziel dieses Projektes ist es, die britischen Spieler zu schützen, die Qualität des Online-Gewinnspiels zu steigern und außerdem die Kriminalität im Internet zu vermeiden.

Es geht nicht nur um die Steuereinahmen, sondern auch um den Wunsch, daß sich die Glücksspielanbieter in Großbritannien niederlassen. Solche Firmen haben z. Z. ihren Sitz in Steuerparadisen wie Gibraltar, Antigua und Costa Rica.

In Großbritannien gibt es bereits 70 Online-Sportwetten-Anbieter und es wäre wohl das erste große Land, das so eine Regulierung einführen wolle. Bei dieser Regulierung dürfte man z. B. keine Kinder ansprechen und die Online-Spieler müssten immer informiert werden, wieviel Geld sie bereits dafür ausgegeben haben.…

Das Kasino für sehr reiche Spieler

Das Monte Carlo Kasino und die Chinesen
Das Stadtstaat Monaco liegt an der Mittelmeerküste und es bietet nicht nur eine sehr schöne Landschaft umgeben von Meer und Gebirge sondern auch das weltbekannte Kasino Monte Carlo.

Das Fürstentum hat sich vorgenommen, Reisepakete mit kostenloser Anreise, Hotelunterbringung, Verpflegung, Unterhaltung und Wellness für reiche Touristen zu bieten. Das berühmte Kasino Monte Carlo soll zahlreiche Besucher in die Stadt bringen und so für einen Schub der Wirtschaft sorgen.

Zielgruppe dieser neuen Marketingstrategie sind die zahlungskräftigen chinesischen Glücksspieler, die bereits Interesse an Monaco gezeigt haben. Sie werden aus den Kasinos von Las Vegas oder Macau an die Côte d’Azur geholt. Im vergangenen Jahr kamen über 1400 Spieler aus China, d. h. 11 % mehr als im Jahr 2005.

In der Saison 2005-2006 ist der Umsatz des Glücksspielgeschäftes in Monaco auf 220 Millionen Euro gestiegen. Das Tischgeschäft ist dagegen von 133,7 auf 123 Millionen Euro gesunken. Die Chinesen lieben die Kartenspiele, genauso wie die anderen Glücksspieler im Visier der Marketingstrategen: die Inder.…

Im Online-Kasino zocken

Millionen Deutsche suchen das Glück im Internet
Der Kasino-Boom hält immer noch an, aber er findet jetzt im Netz statt. Es wird geschätzt, dass nur in Deutschland rund vier Millionen Spieler im Internet zocken und natürlich auf den großen Gewinn hoffen.

Die Betreiber der Online-Kasinos haben, laut einer Marktanalyse, im letzten Jahr fast 4 Milliarden Dollar weltweit erwirtschaftet.

Der große Vorteil, den Online-Kasinos gegenüber den traditionellen Kasinos haben, ist, dass sie kein Geld für Tische und Personal ausgeben müssen. Im Internet werden die Karten von einem virtuellen Dealer verteilt, der sich auch um die Ermittlung des Siegers und um die Verteilung der Jetons kümmert.

Außerdem haben die Spieler die Möglichkeit, im Online-Kasino rund um die Uhr zu spielen, da sie keine Öffnungszeiten haben. Die Chance, die jeder Kasinospieler hat, innerhalb von einer kurzen Zeit zum Millionär zu werden, macht die Faszination des Spielens aus.…

Eine neue Kasino-Stadt

Freude an den Millioneneinnahmen
Die vierte NRW-Lizenz ging an die Stadt Duisburg, die sich sehr über die Millioneneinnahmen aus der Glücksspielabgabe freut. Das Duisburger Kasino wurde offiziell letzte Woche eröffnet.

Das Kasino wurde zuvor von der Firma WestSpiel provisorisch in einem alten Postgebäude in Duisburg betrieben. Die Erwartungen wurden übertroffen: die Spielhalle hat 600.000 Besucher bekommen und 30 Millionen Euro flossen in die Kassen.

Die Betreibergesellschaft WestSpiel Kasinos GmbH hat ihre Zentrale von Münster ins CityPalais verlegt. Der LEG-Gebäude in der Stadtmitte ersetzt eine alte Halle und bringt unter ein Dach nicht nur das Kasino, sondern auch eine Mall, Büros, ein Veranstaltungs-, Konzert- und Kongresszentrum. 35 Millionen Euro hat die WestSpiel in den Innenausbau investiert und rund neun Millionen entfallen auf die Kasino-Spiele.

Das neue Kasino stellt den Spielern 28 Spieltische (American Roulette, Black Jack, Poker) und 325 Slot-Machines zur Verfügung. In diesem Jahr erwartet die WestSpiel rund 700 000 Besucher in Duisburg.…

Neue Arbeitskräfte für die Kasinos

Arbeitslose als Croupiers ausbilden
Das österreichische Arbeitsmarktservice (AMS) lässt derzeit nicht nur Arbeitslose als Croupiers ausbilden, sondern bezahlt deren Ausbildung und verschafft den werdenden Dealern auch eine Arbeitsstelle.

Das Problem an der Sache ist, ob es sich wirklich dabei um eine legale Beschäftigung handelt. Das AMS hat sogar bestätigt, dass Arbeitskräfte schon vermittelt wurden, aber man weiss nicht genau, für wie viele Croupiers das Arbeitsmarktservice die Kosten (1000 Euro pro Person) übernommen hat.

Das AMS will sich auch nicht über das Thema äußern, ob die Unterstützung von Poker-Kasinos ein rechtliches oder moralisches Problem sein könnte. Es geht eigentlich darum, ob das Kartenspiel Poker als Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel gesehen wird. Sollte es als Geschicklichkeitsspiel zählen, dann darf es auch von den Kasinos betrieben werden. Wenn es dagegen als Glücksspiel zählt, darf das Kartenspiel nur von den Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien angeboten werden, da es unter das Glücksspiel-Monopol fällt.

Das Poker Card Casino wurde Ende April in Wiener Neustadt eröffnet. Zur Zeit beschäftigt das Kasino 80 Poker-Dealer und ein Drittel davon wurde vom AMS vermittelt.…

Größte Kasinoanlage Europas

Unterhaltungs- und Kasinozentrum in Slowenien
Der weltgrößte US-Kasinosbetreiber Harrah’s Entertainment hat von Slowenien den Zuschlag für die Errichtung und den Betrieb der größten Kasinoanlage Europas erhalten. Der Konzern plant zusammen mit der slowenischen Glücksspiel- und Tourismusgruppe Hit in der Region Goriska ein Kasinozentrum zu bauen, das in spätestens drei Jahren eröffnet werden soll.

Die Gesamtinvestitionen betragen rund 750 Millionen Euro. Die slowenische Regierung will mit dieser Kasinoanlage den Tourismus fördern und durch die geografisch ausgezeichnete Lage sollen Spieler aus den Nachbarländern angelockt werden. Im Umkreis von 500 Kilometern um den Standort wohnen 26 Millionen Menschen und es wird erwartet, dass das Resort von rund 4,5 Millionen Gäste pro Jahr besucht wird.

Sowohl die lokale als auch die regionale Wirtschaft sollen aber auch davon profitieren: 3200 neue Arbeitsplätze werden durch das slowenische Las Vegas entstehen und indirekt werden Tausende weitere Arbeitsstellen geschaffen. Das Steueraufkommen wird auf 120 Millionen Euro im Jahr geschätzt.

Die Anlage umfasst Spitzenkategorie-Hotels mit 1.500 Zimmern, Kongress- und Veranstaltungszentren, Einkaufszentren, Restaurants, Bars und Nachtclubs sowie einen Wellenessbereich und natürlich ein Kasino mit bis zu 3.000 Spielautomaten und 120 Spieltischen.…